Moto3™ 2017 – Team Freudenberg ist komplett!

3 Top-Nachwuchstalente Georgi, Jähnig und Soppe!

 

Bischofswerda, Deutschland. Nachwuchsarbeit wird im Team Freudenberg sehr großgeschrieben. Egal ob national oder international, dass Team hat es sich zur Aufgabe gemacht junge Talente auf ihrem Weg in die Weltmeisterschaft zu begleiten. So soll es auch 2017 sein! Dabei darf die Moto3 nicht fehlen. Für 2017 stehen der ADAC Northern European Cup (NEC) und ausgewählte Rennen der Junior WM in Spanien auf dem Plan!

Im Rahmen der Sachsenkrad wurde das neue Fahrerteam in Dresden vorgestellt. Tim Georgi (16, Berlin) verlängert seinen Vertrag mit den Freudenbergs. 2016 konnte der junge Berliner bereits viermal eindrucksvoll zeigen, dass er zu den schnellsten Nachwuchsfahrern in Deutschland zählt, als er mit teilweise einer halben Minute Vorsprung die Rennen gewinnen konnte. Mit Walid Soppe (17, Niederlande) und Jan-Ole Jähnig (15, Lehndorf/Thüringen) bekommt Georgi nun zwei Teamkollegen, die in den vergangenen Jahren bereits auf sich aufmerksam machen konnten.

Mit Jan-Ole Jähnig kommt der aktuelle Vizemeister des ADAC Junior Cups powered by KTM ins Team. Der 15-jährige Thüringer konnte 2016 drei Laufsiege im ADAC Junior Cup gewinnen und steigt nun in die Moto3™-GP-Klasse auf.

Als dritter Fahrer stößt ein Nachwuchstalent aus den Niederlanden dazu. Walid Soppe ist in Deutschland kein Unbekannter. Bereits 2015 bestritt der Niederländer einige Moto3™-Rennen in der IDM und konnte in Assen sogar einen Laufsieg feiern. Seit 2015 ist er zu dem ein Teilnehmer des RedBull-Rookies-Cups, der im Rahmen der MotoGP™ ausgetragen wird.

Alle drei Fahrer werden 2017 mit Moto3-Maschinen von KTM an den Start gehen und um Punkte kämpfen.

 Carsten Freudenberg (Teamchef)

„Ein klasse Moto3-Team! 3 Fahrer, 2 Etablierte und 1 Rookie – im Grunde ein super Setup für eine erfolgreiche Saison. Tim und Walid haben ähnliche viel Erfahrung. Sind aber komplett andere Wege in der Zweiradszene gegangen. Das wird für beide sehr interessant, da der erste Referenzpunkt für die eigene Leistung in der Box direkt nehmen ihnen steht. Das kann ein echter Vorteil für beide sein, da sie genau nachvollziehen können in welcher Kurve der eine oder andere etwas schneller ist und was er ggf. anders macht als man selbst.

Für unseren Rookie Jan-Ole ist es zu dem eine ideale Situation um von den Beiden (Georgi & Soppe) zu lernen. Nachdem er bei seinem Gaststart 2016 in Hockenheim schon ganz gut mit der KTM zurechtkam, kann er sich nun über die ganze Saison viel abzuschauen um seinen eigenen Weg in der Moto3™ zu finden. Die Voraussetzungen für Ihn könnten nicht besser sein!

Ich freue mich sehr, auf dieses starke 3er-Team!

An dieser Stelle möchte ich mich bei KTM bedanken, die uns wieder bestmöglich mit guten Material aus Mattighofen unterstützen. Mit KTM ist unser Team seit vielen Jahren wirklich eng verbunden und wir leben eine großartige Partnerschaft!

Der Hauptfokus liegt nun 2017 bei ADAC NEC und auf ausgewählten Rennen in der CEV. Für drei Fahrer ist der Aufwand natürlich höher als für einen oder zwei. Daher wird uns Frank Krekeler von SKM Motors (www.skm-moto.de) 2017 als Crew Chief und Data-Recording-Experte unterstützen. Es ist großartig, dass wir einen so erfahrenen Mann gewinnen konnten. Frank kennen wir schon lange, er passt super zu uns, er wird unser Team sicher verstärken!

Es macht mich besonders stolz, dass wir mit diesem Setup unserem Anspruch im Bereich der Nachwuchsförderung wieder einmal gerecht werden können. Zudem bin ich sehr happy, dass alle Partner, mit denen ich über die letzten Wochen direkt sprechen konnte, diese Weg mitgehen und unterstützen. Vielen Dank! Ich bin zuversichtlich, dass auch in den wenigen ausstehenden Gesprächen unser Setup auf viel Freude und Unterstützung treffen wird. Ich freue mich sehr auf 2017!“

Tim Georgi (NEC Moto3™ GP)

„Ich kann es kaum erwarten wieder auf die KTM zu steigen! Es wird Zeit, dass der Winter vorbeigeht! Nur Kraft- und Konditionstraining und ein bisschen Boxen ist halt nicht das Gleiche, wie auf dem Bike Runden zu drehen und um Punkte zu fighten. Ich fühle mich absolut fit für die Saison. Die Vorbereitungen laufen super. Durch das tägliche Training konnte ich auch mehr Muskeln aufbauen, was mir auf dem Bike auf jeden Fall helfen wird. Ich bin glücklich, dass ich 2017 mit dem gleichen Paket und dem gleichen Team weitermachen kann. Ich denke mit meiner Crew vom Team Freudenberg und der KTM können wir 2017 im NEC um Siege mitfahren.“

Jan-Ole Jähnig (NEC Moto3™ GP)

„Ich freue mich riesig über die Möglichkeit für das Team Freudenberg an den Start gehen zu dürfen. Teil eines professionellen Teams zu sein, das mehr als einen Fahrer hat, ist für mich komplett neu. Die Konstellation mit Tim und Walid ist super für mich! Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den beiden, da kann ich schnell lernen und kann mit Ihnen über Problemen reden. Das hatte ich bis heute in den anderen Klassen noch nicht. Die KTM konnte ich schon in Hockenheim bei meinem Gaststart testen. Das Bike macht richtig viel Spaß und passt super zu mir! Ich bin etwas größer als andere Fahrer und die anderen Fabrikate sind deutlich kompakter als die KTM. Das sollte super funktionieren! Für die kommende Saison trainiere ich aktuell sehr hart. Krafttraining, Mentaltraining und vieles, vieles mehr gehören zu meinem Trainingsplan im Moment. Ich geb richtig Gas! Ich will 2017 um gute Platzierungen mitfahren! Danke an das Team für diese super Chance!“

Walid Soppe (NEC Moto3™ GP)

„Es ist fantastisch, dass ich für das Team Freudenberg die Saison im NEC bestreiten darf. Ich bin schon sehr gespannt auf die Freudenberg-KTM. Ich bin nun das dritte Jahr ein RedBull-Rookie. Dieses Jahr wird sehr wichtig für mich und da werden mir die Einsätze mit dem Team Freudenberg sehr helfen um mich zu verbessern. Sie haben in der Vergangenheit gezeigt, dass sie zu den Top-Teams gehören und haben mit vielen sehr guten Fahrern zusammengearbeitet. Ich will in dieser Saison so viel lernen als möglich und mich stetig verbessern. Ich hatte schon 2015 sehr faire Zweikämpfe mit meinem neuen Team Kollegen Tim Georgi, so dass ich mich sehr auf den Zweikampf aber auch auf die Teamarbeit mit ihm freue. Ich werde alles geben!“

 

Vielen Dank an unsere Partner für die Unterstützung bei diesem Projekt:

Comments are closed.