Panolin; Yamaha; Pirelli; www.roto-store.de; www.r-tec.de; Motorradtke; SMC

Zwei auf einen Streich

 Doppelsieg für Luca Grünwald am Nürburgring!

16NS9751Nürburgring, Deutschland. Von Ost nach West oder aus der Lausitz in Eifel – der Superbike IDM-Tross wanderte in der vergangenen Woche weiter an den Nürburgring. Ein Woche nach dem IDM-Saisonstart ging es auch für das Team Freudenberg einmal quer durch Deutschland um für das Wochenende wieder ein konkurrenzfähiges Motorrad für Luca Grünwald in der Startaufstellung stehen zu haben. Der 21jährige hatte bereits in der vergangenen Woche verlauten lassen, dass er und seine Crew sich das Ziel gesetzt haben, die Meisterschaftsführung in der IDM Superstock 1000 zu verteidigen.

Freie Trainings/ Qualifying. In den freien Trainings bot sich den Zuschauern bereits ein sehr interessantes Bild beim Blick auf den Zeitenmonitor. Bei sommerlichen Bedingungen mischten sich die Superstock 1000-Fahrer inklusive dem R1-Piloten des Team Freudenberg munter unter die Top 5 des gesamten Starterfelds. Luca konnte mit seiner Crew bereits in den ersten Trainings ein sehr gutes Setup für das Rennen erarbeiten, was sich letztlich auszahlen sollte. In den Qualifyings konnte er sich anschließend souverän für die Superpole qualifizieren. Am Ende fuhr er den 5. Startplatz in der Superstock 1000 ein.

Rennen. Voll motiviert seine Ziele umzusetzen, stand der junge Bayer am Sonntagmorgen in der Startaufstellung zum ersten Rennen. Direkt vom Start weg konnte er bereits einige Plätze gutmachen und fand sich in einer reinen Yamaha-Gruppe mit Danny de Boar (STK) und Max Neukirchner (SBK) wieder. Die Dreiergruppe blieb bis drei Runden vor Schluss beieinander. Mit einem starken Finish konnte er sich gegen die Konkurrenz letztendlich durchsetzen und gewann sensationell das erste Rennen. Womit er Yamaha Motor Deutschland gleichzeitig einen Heimsieg schenken konnte.

Der Start ins zweite Rennen gelang dem Yamaha-Pilot wieder hervorragend. Bereits in den ersten Runden konnte er sich an einigen Widersachern des ersten Rennens vorbeikämpfen. Trotz einiger Ausreisversuch blieb die Konkurrenz an seinem Hinterrad, so dass die Zuschauer auf den gutgefüllten Tribünen einen packenden Kampf um den Sieg bis zur Ziellinie erleben durften. Mit einem Zehntel Vorsprung ging auch dieser Sieg an das Team aus Bischofswerda (Sachsen) und ihren überglücklichen Piloten, Luca Grünwald. Mit diesem Doppelsieg konnte Luca Grünwald die Meisterschaftsführung in der IDM Superstock 1000 erfolgreich verteidigen und ausbauen.

 

Carsten Freudenberg (Teamchef)

„Was für ein verrücktes Wochenende – wir können es alle noch nicht so richtig glauben! Wir wollten die Meisterschaftsführung gern verteidigen, doch zwei Siege hier in der Eifel sind unglaublich! Es war auch eine sagenhafte Teamleistung dieses Wochenende. So haben wir unseren Crew Chief [Lars Sänger] und mein Vater [Michael Freudenberg, 3facher DDR-Meister, Data-Recording] auf Grund der Kurzfristigkeit des gesamten Projektes nur für Donnerstag und Freitag einfliegen lassen können, so dass wir für die Setup-Arbeit optimal aufgestellt waren. Doch auch den Rest des Teams möchte ich nicht vergessen. Die Jungs haben es möglich gemacht, dass wir uns Schritt für Schritt vorwärts arbeiten konnten. Bis ins Warm-up hat die Mechaniker-Crew rund um David Schenk noch an kleinen Veränderungen gearbeitet, die uns dann nochmals eine Verbesserung gebracht haben. In diesem Zusammenhang möchte ich mich auch bei unserem Reifen-Partner Pirelli bedanken, die uns die perfekten Reifen für diese Strecke bereitstellen konnten. Pirelli war dieses Wochenende einer der wichtigsten Faktoren auf dem Weg zum Doppelsieg. Was mich persönlich zu dem sehr freut, ist dass wir hier auf sehr großes Zuschauerinteresse gestoßen sind. Nicht nur das die Tribünen gut gefüllt waren, auch beim Pitwalk waren die Autogrammkarten von Luca sehr stark gefragt. Damit können wir unseren Partner die Sichtbarkeit zukommen lassen, die sie verdienen. Die Unterstützer, die uns dieses Projekt überhaupt starten lassen haben! Wir haben nun eine Pause von vier Wochen und wir arbeiten hart daran, dass wir am Lausitzring zur DTM wieder im Paddock stehen. Die Saison ist noch lang, so dass wir uns weiterhin über jede zusätzliche Unterstützung freuen! Vielen Dank an alle!“

 

Luca Grünwald (Superstock 1000)

Panolin; Yamaha; Pirelli; www.roto-store.de; www.r-tec.de; Motorradtke; SMC„Ein Mega-Wochenende für mich und mein Team! Es läuft bei mir [lacht]! Das Team hat mir bereits am Freitag ein super Bike hingestellt, so dass wir beim Rennspeed früh gute Zeiten fahren konnten. Damit war ich sehr zuversichtlich für die Rennen.In beiden Rennen kam ich dann super gut weg. Deutlich besser wie noch am Lausitzring und ich konnte gleich zwei, drei Plätze gutmachen. Dass es im ersten Lauf bis auf Platz 2 des gesamten Fahrerfelds nach vorn ging, ist unglaublich. Doch nachdem ich meine Gegner hinter mir gelassen hatte, konnte ich mit meinen Reifen in den letzten Runden noch so richtig pushen und einen Vorsprung herausfahren. Auch im zweiten Rennen konnte ich in den letzten zwei Runden noch richtig Gas geben, so dass ich am Ende die Konkurrenz hinter mir lassen konnte. Ich komm aktuelle mit dem gesamten Paket einfach super gut zurecht. Ich bin super happy mit meiner Yamaha, den Pirelli-Reifen und das, was das Team daraus macht. Zusammenfassend hätten die letzten 14-Tage nicht besser laufen können. Vielen, vielen Dank an mein Team und an alle meine Unterstützer, die Großartiges leisten! Danke, das ihr an mich glaubt und ich hoffe, dass es uns gelingt die gesamte Saison zu bestreiten!“

 

 

Vielen Dank an unsere Partner für die Unterstützung bei diesem Projekt:

LogosV4

Comments are closed.