SENSATIONSIEG IN ASSEN

Luca Grünwald fährt ersten WM-Sieg für Freudenberg KTM Team ein

 

Assen, Niederlande. Dass das sächsische Team Freudenberg in der World Supersport 300 WM an die Erfolge auf nationaler Ebene anknüpfen will, haben Sie bereits bei ersten WM-Lauf in Aragon klar gemacht. Mit Top-10- und Top-15-Platzierungen waren Sie schon im guten Mittelfeld angekommen. Am vergangenen Wochenende gelang dem Team aus Bischofswerda dann die Sensation! Luca Grünwald fährt den ersten WM-Sieg in der Geschichte des Teams ein!

Nachdem im Training noch viel geschraubt, verbessert und getestet wurde, waren die Freudenberg-Piloten, Kappler, Grünwald und Jähnig, im sonntägigen WarmUp bereits auf Angriff eingestellt. Luca Grünwald sicherte sich Platz 3, Max Kappler Platz 7 und der 16jährige Jan-Ole Jähnig landete in seiner ersten WM-Saison auf Platz 17 von 40 Piloten. Das Team war perfekt vorbereitet für das Rennen am Sonntagnachmittag.

Bei perfekten Bedingungen ging 14:20 Uhr Ortszeit die Startampel auf Grün. 12 Runden waren auf der 4,5 Kilometerlangen Strecke zurückzulegen. Cleveres Fahren, Windschatten und Haushalten mit den Reifen wird in Assen extrem belohnt. Dieses Faktoren sind in der Klassen mit Bikes um die 50PS immer wichtig, aber aufgrund der Streckencharakteristik in Assen nochmals wichtiger als auf anderen Strecken. Grünwald setzte das perfekt um. Von Beginn an setzt sich der Bayer in der Spitzengruppe fest und kämpfte über die Renndistanz um die Top-5-Plätze. Zu dem hielt er sich aus allen Scharmützeln mit der Konkurrenz heraus und sicherte sich mit einem konsequenten Manöver in der letzten Schikane den Sieg! Das hervorragende Teamergebnis komplettieren Jan-Ole Jähnig, der seinen ersten Top-10-Erfolg mit Platz 8 einfuhr, und Max Kappler, der mit Platz 12 erneut wertvolle WM-Punkte sammelt.

 

Carsten Freudenberg (Teamchef)

„Es ist unglaublich, dass wir bereits im zweiten Rennen, diesen Erfolg einfahren können. Mit diesem neuen Projekt in dieser hartumkämpften Klasse so früh so erfolgreich zu sein, ist schier der Wahnsinn. Ich bin so stolz auf die Piloten und die Crew. Sie haben alle samt extrem hart gearbeitet, um diesen Sieg einzufahren. Auch KTM und WP unterstützen uns mit allen Kräften, dass wir die KTM RC 390 R zum perfekten Bike für unsere drei Piloten entwickeln können. Großartig!

Für Luca freue ich mich persönlich! Er hat viele schwere Zeiten in seiner Karriere durch. Er war stets bodenständig, hat nie aufgegeben und hart gearbeitet. Nun erntet er den Erfolg!

Vielen Dank auch an alle Unterstützer, Partner und Ausrüster, die die Basis für unseren ersten WM-Erfolg gelegt haben. Wir sind nun zweiter in der WM und werden bei nächsten Mal alles geben um daran anknüpfen zu können. “

 

Luca Grünwald (Nr. 43, Freudenberg KTM WorldSSP Team):

„Es ist großartig mit einem Sieg nach Hause zu fahren. Ich will mich bei meinem Team, KTM und allen Unterstützern bedanken, die das möglich gemacht haben. Jetzt dürfen wir es genießen und dann müssen wir schauen, dass wir das nächste Mal wieder mit vorn dabei sind.“

Vielen Dank an unsere Partner für die Unterstützung bei diesem Projekt:

 

Comments are closed.